Vorankündigung zum Züchtertag 2016

Das Jahr geht auf die Zielgrade und als Höhepunkt unserer Vereinsarbeit möchten wir sehr herzlich nach Dörverden einladen. Familie Schwarze aus Barnstedt hat sich ohne Zögern bereiterklärt, am Vorabend des 4. Advent, Ihren nicht nur Insidern bekannten Betrieb vorzustellen. Der unweit von Verden gelegene Milchviehzuchtbetrieb von Wilken Schwarze umfasst eine Betriebsfläche von ca. 195 ha. Die 115 ha Ackerland werden überwiegend für den Futterbau genutzt. Die verbleibende Fläche ist Grünland. Die Milchvieherde wird in der Milchleistungskontrolle im gleitenden Durchschnitt bei 225,7 Kühen mit 11.720 kg Milch 3,75% Fett, 3,37% Eiweiß und 808 FEK geführt. Wir dürfen uns auf einen bestens organisierten Betrieb mit großem Interesse an der Rinderzucht freuen.

Eingebettet in den Tagesablauf werden wir unsere Mitgliederversammlung abhalten, um am Nachmittag den Fachvortag von Prof. Dr. med. vet. Alexander Starke, Leiter der Funktionseinheit Klauentiere der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Leipzig zu hören. Diese Einrichtung ist Teil des Universitätstierklinikums in Leipzig und wird seit April 2012 von Prof. Starke geleitet. An der Einrichtung bildet die Behandlung der Rinder einen Schwerpunkt. Es werden Erkrankungen der Fachrichtungen Orthopädie, Chirurgie (Bewegungsapparat, Abdomen, Euter, sonstiges), Gynäkologie, Innere Medizin und Infektionskrankheiten diagnostiziert und therapiert. Im Jahr 2015 wurden durch die Tierärzte der Klinik 1.852 Wiederkäuerpatienten, hauptsächlich Milchrinder, auf 105 Bestandsbesuchen untersucht und behandelt. In jedem Fall handelte es sich dabei um die Bearbeitung von bestandsweise gehäuft auftretenden Tiergesundheitsproblemen. In der Klinik wurden 471 Wiederkäuerpatienten verschiedener Altersgruppen stationär betreut. Es werden Konzepte zur Sanierung von Klauen- und Gliedmaßenerkrankungen sowie für das Transit-Kuh-Management erstellt.

 

Wir dürfen uns also auf einen sehr praxisorientierten und spannenden Tag in Dörverden freuen.

 

Die Einladung an die Mitglieder ergeht zusätzlich noch auf dem Postweg. Interessierte Gäste heißen wir wie immer herzlich willkommen.

 

 



< Zurück zur Übersicht