ALL-Extra im Magazin BDM aktuell

In der Hoffnung, dass Sie liebe Mitglieder und ALL-Interessierte gesund und schwungvoll in das neue Jahr gestartet sind, wünschen wir Ihnen für die verbleibenden 362 Tage des Jahres 2013 alles erdenklich Gute. Unsere nächsten Termine sind die Zuchtbeiratssitzung am 09.01.2013 und der Schaubesuch unserer Partnerorganisation WEU am 10.01.2013 in Oldenburg.

Zwischen den Weihnachtsfeiertagen ist auch das Verbandsmagazin BDM aktuell des Bundesverbandes Deutscher Milchviehhalter e.V. erschienen. Das Magazin mit einer Auflage von 38.500 Exemplaren widmete die Rubrik TIER & BETRIEB unserer Arbeitsgemeinschaft. Wir freuen uns  sehr, dass unsere Arbeit bei den Mitgliedern des BDM und der Redaktion des Magazins aufmerksam verfolgt und gewürdigt wird.

Den gesamten Text können sie hier nachlesen bzw. herunterladen

Die ALL wünscht ein besinnliches Weihnachtsfest

Friedvolle, besinnliche und geruhsame Weihnachtsfeiertage, im Kreise Ihrer Familien wünschen Ihnen liebe Mitglieder, Freunde und Förderer der Arbeitsgemeinschaft der Vorstand und die Geschäftsführung der ALL.

Für das Jahr 2013 drücken wir Ihnen die Daumen, dass sich Ihre Vorsätze und Hoffnungen erfüllen werden. Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien alles Gute für einen schwungvollen, gesunden und erfolgreichen Start in das neue Jahr. 

ALL-Mitteilung 03/2012

 

Pünktlich zum bevorstehenden 3. Advent haben wir die Redaktion zu unserer aktuellen ALL-Mitteilung beendet. Sie befindet sich in Druckerei und soll bis zum 4. Advent in den Briefkästen unserer Mitglieder, Freunde und Interessierten ankommen. Für die ungeduldigen Leser haben wir die Mitteilung als pdf-Datei zum herunterladen »hier« bereitgestellt. 

Wir wünschen viel Spaß beim Schmökern in einer auf 28 Seiten erweiterten Ausgabe. 

Kommentar zur Zuchtwertschätzung Dezember 2012

Zunächst möchten wir Sie auf Veränderungen in der ALL-Logo-Bullen Kollektion aufmerksam  machen. Aus der Empfehlung ausgeschieden sind die Bullen 674599 CARALL, 143311 ROTARY und 811335 JEPAL.  Carall und Rotary sind abgegangen und es sind auch keine Spermabestände verfügbar. 328696 TRUMAN kann erfreulicherweise weiter empfohlen werden. Die Besitzorganisation WEU konnte eine Spermaverfügbarkeit bis voraussichtlich April 2013 zusagen.

Als Neuzugänge haben wir bereits im Oktober bei den Genomic‘s die Bullen 811399 SURAN und 679205 TEMPICO vermeldet. Nach dieser Zuchtwertschätzung haben wir das ALL-Logo an den töchtergeprüften Elayo-Sohn 597775 EDWAY verliehen. Er ist unserer Meinung nach der kompletteste Elayo-Sohn und wir gratulieren der Besitzorganisation RSH sehr herzlich. Die Kuhfamilie von Edway ist uns nicht unbekannt. Seine mütterliche Großmutter RH Meggile EX 91 ist die Mutter der ALL-Bullen 672491 MEGALL. Ihm gelang es, in den vergangenen 15 Monaten kontinuierlich, bei einem Töchterzuwachs von 474 Stück, seinen RZG um 5 Punkte zu steigern. Insbesondere seine vermeintliche Schwäche im RZM konnte er ausgleichen. Nach einem Zuwachs um 7 RZM-Punkte liegt er nunmehr genau im Populationsmittel und kann im Exterieur überzeugen.

Aus unserer Sicht war die aktuelle Zuchtwertschätzung eine gute Bestätigung für die Zusammenstellung der ALL-Bullen-Kollektion. Der Seemann würde wohl von ruhiger See sprechen. Lediglich die Zuchtwertentwicklung von GOLDEN EYE stimmt uns nachdenklich. Ein Abschlag von 6 RZG- und 12 RZN-Punkten seit 08/2012 ist beachtlich. Wir hoffen es handelt sich um ein „Zwischentief“ und keine Tendenz. Gegenwärtig halten wir den Bullen auf seinem aktuellen Zuchtwertniveau weiterhin für empfehlenswert. Über die genauen Zuchtwerte bzw. die Abweichung der Zuchtwerte informieren Sie sich bitte in der Rubrik Vererber. Hier finden Sie alle aktuellen Daten in der gewohnten Weise. Ebenfalls ist unsere Zuchtwertampel aktualisiert.

Entsprechend unserem Denkansatz ist für uns die Zuchtwertentwicklung unserer „Altstars“ sehr interessant. Es handelt sich also um töchtergeprüfte ALL-Logo-Bullen, welche seit August 2011 in unserer Empfehlung sind. In der folgenden Tabelle haben wir Ihnen die beliebtesten Bullen gelistet. Es sind die Bullen mit den höchsten Töchterzuwächsen seit August 2011.

Weitere sehr beliebte Einsatzbullen wie Gunnar, Lonar, Schaffner, Sallas und Truman werden in absehbarer Zeit mit entsprechenden Töchterzuwächsen glänzen.

Gleichsam von Interesse sind die Abweichungen im Gesamtzuchtwert RZG, vor allem wenn man die standardmäßige Basisanpassung im April 2012 gedanklich  berücksichtigt.

Insbesondere der Bulle 811100 SUAREZ ist beachtenswert und sollte stärker in den Focus rücken. Er ist bei einem RZG von 133 der am höchsten rangierte Shottle-Sohn unserer Logo-Bullen , der stabilste in der Zuchtwertentwicklung und vielen seiner stark benutzen Halbbrüder in den Zuchtwerten überlegen.

Weitere Auswertungen werden wir in Form eines züchterischen Wegweisers in unserer nächsten Ausgabe der ALL-Mitteilungen veröffentlichen. Der redaktionelle Teil ist abgeschlossen und wir gehen gegenwärtig von einem Versand in der 51. Kalenderwoche aus.

Die nächste Sitzung des Zuchtbeirates wird Anfang Januar stattfinden. Zu diesem Termin werden wir auch die Auswahl der Genomic‘s diskutieren. Das Angebot hat sich abermals deutlich vergrößert und die „richtige“ Selektion wird somit immer schwieriger, zumal wir weiter intensiv das Ziel verfolgen, geeignete genealogische Alternativen auf entsprechendem Niveau für Sie auszuwählen. 

ALL-Logo-Vererber für biologisch wirtschaftende Betriebe

Auf unserer Mitgliederversammlung wurde der Wunsch an uns herangetragen, noch einmal explizit die Vererber zu benennen, welche nicht von einer „Leihmutter“ ausgetragen wurden, also nicht aus Embryotransfer stammen.
Dies haben wir erneut geprüft und können EMINEM, GOLDEN EYE, SASCHA, TRUMAN, BONHOF und EMALO benennen.

Eine Übersicht als pdf-Datei können Sie »hier« herunterladen. 

Seminar Keenan

Die Firma KEENAN, Hersteller von Futtermischwagen, hat uns gebeten auf ihr Seminar „Dairy Solution“ aufmerksam zu machen.
Die Themen Kuhsignale, Grobfutterqualität , effektive Rationskontrolle und Fütterungsstrategien bei steigenden Futtermittelpreisen sind sehr zeitgemäß und interessant. Deshalb wollen wir gerne helfen.

Die Einladung finden Sie als Pdf-Datei zum Download. Die nächsten Termine sind in der kommenden Woche, am 06., 07. und 08. November 2012. Eine telefonische Voranmeldung unter 02561-449380 wäre wünschenswert. Weitere Informationen im Internet unter www.keenan.de

Neue ALL-Logo Vererber

In den vergangenen beiden Wochen waren Mitglieder des Zuchtbeirates unterwegs, um die Bullen 811399 SURAN von der RBB GmbH und 679205 TEMPICO von der RUW eG in Augenschein zu nehmen. Beide Bullen wurden nach der Augustzuchtwertschätzung selektiert, da sie die strengen Selektionskriterien erfüllten und partiell auch eine andere Blutführung aufweisen können.

Im Folgenden noch ein paar Infos:

SURAN wurde mit der Abstammung (Super x Mr. Burns x Goldwin) in Italien gezogen, entstammt jedoch einer sehr exterieurstarken Kuhfamilie (Felder Deb Barb Cindy Ex-91-3E). Seine als Färse mit VG87 eingestufte Mutter, die Mr. Burns Tochter Obama, komplettiert 15 Generationen VG oder EX eingestufter Kühe in direkter Folge. Die Kombination der Exterieurstärke der Kuhfamilie mit den Vorzügen des Vaters hat mit Suran einen beinah kompletten Vererber erbracht, der nunmehr Leistungsbereitschaft, Exterieur und hohe Zuchtwerte für die funktionalen Merkmale vereint.

Suran ist ein mittelrahmiger Bulle mit einem langen, leicht abfallenden Becken. Sein ausgeglichenes Vererbungsmuster scheint sich auch in seinem eigenen Exterieur wiederzuspiegeln. Extreme in jede Richtung waren nicht festzustellen.  

TEMPICO ist ebenfalls ein mittelrahmiger Bulle im spätreifen Milchtyp aus einer der besten Paramount-Töchter der Niederlande, der 9-jährigen Jet 48 VG 86. Sie war u.a. Mitglied der Paramount-Nachzucht bei der National-Schau in Utrecht 2006. Ein Markenzeichen von Tempico's Kuhfamilie sind die hohen Lebensleistungen, denn seine Mutter hat bis heute 78.000 kg und seine Großmutter 67.000 kg Milch produziert. Beide Kühe fielen gleichsam durch sehr hohe Inhaltstoffe auf. Tempico's Vater, Veneriete 252 Tempo, ist ein später Goldwin-Sohn in den Niederlanden.

Bei der Besichtigung des Bullen war insbesondere die korrekte Beinstellung im Stand und der Bewegung, die trockenen Fundamente und die gewünscht abfallende Beckenlage auffällig.

Beiden Besitzorganisationen gratulieren wir sehr herzlich. 

Blickpunkt Rind 2012 – Verbandsschau RBB GmbH

Am gestrigen Tag haben wir die Verbandsschau unserer Partnerorganisation RBB-GmbH in Paaren besucht. Der neue Termin und das veränderte Hallenkonzept wirkten sich sehr vorteilhaft auf den Ablauf der Veranstaltung aus. Die Schau war überaus gut besucht, straff organisiert und das Niveau der Schau wurde durch den Preisrichter Herrn Weinberg aus Isterberg berechtigter Weise mehrfach betont. Seine unaufgeregte, professionelle und zügige Art zu richten, die für Außenstehende gut nachvollziehbaren Entscheidungen und Kommentare waren ein weiterer Gewinn für die Schau. Wie in den Vorjahren wurde die Wertigkeit der Klassen oftmals durch die Tiere der Seydaland Rinderzucht GmbH, Jessen wesentlich diktiert.

Naturgemäß war unser Augenmerk besonders auf die Nachzucht des ALL-Logo-Bullen Sascha gerichtet. Präsentiert wurden 8 Jungkühe aus dem Wiedereinsatz, aus 8 verschiedenen Betrieben von 8 verschiedenen Muttervätern mit einem durchschnittlichen Erstkalbealter von  25  Monaten. Unter diesem Aspekt ist die Homogenität der Gruppe in Typ und Zeichnung besonders hervorzuheben.  Die Tiere wirkten spätreif und einen Publikumskommentar „Gute Kühe, die arbeiten und alt werden“ teilen wir vollauf. Sehr gute Euter zeichneten sich durch Hintereuterbreite und gute Beaderung aus. Die Strichlänge kann aus praktischer Sicht als durchaus ausreichend beschrieben werden. Die Tiere werden von einem korrekten und feinen Fundament getragen. Die Becken sind leicht abfallend und die Beckenbreite haben wir als weniger kritisch gesehen, wie es die Lineare Typbeschreibung vermuten lässt. Durch unseren Vorsitzenden, Heinz Tangermann, wurde die Züchtergemeinschaft von Sascha (RZB Uhrig, Holstein Forum) aus Sulzbach mit einem Ehrenpreis ausgezeichnet.

Einen weiteren Ehrenpreis der ALL erhielt der Betrieb Seydaland Rinderzucht GmbH, Jessen für die Vorstellung von SL Therese der Kuh mit der höchsten 3-Generationen-Leistung. SL Therese (Champion x Derby x Terry) konnte mit ihrer Mutter und Muttersmutter die beeindruckende Leistung von 287.451 Litern nachweisen. Therese selbst wurde die Siegerin der Alten Kühe und in der Endauswahl zur Miss Blickpunkt 2012 wurde ihr SL Nana 23 (Jango x Manat x Storm) vorangestellt. SL Therese steht in der 5. Laktation und erbrachte als Arbeitsnachweis eine Lebenstagleistung von 22,8 M-kg bei einer absoluten Leistung von 63.965 M-kg.  Ihre Präsentation wird uns in Erinnerung bleiben und wir gratulieren der Seydaland Agrar GmbH nochmals herzlich. Impressionen von der Schau finden Sie im anschließenden Fotoalbum. 


Beitragseinzug Neumitglieder und Einladung Mitgliederversammlung

In dieser Woche (KW 40) werden wir die Mitgliedsbeiträge der Neumitglieder, welche im dritten Quartal 2012 unserer Arbeitsgemeinschaft beigetreten sind,  auf der Grundlage der gegebenen Einzugsermächtigungen einziehen. Der Vorstand und die Geschäftsführung der ALL heißen Sie noch einmal herzlich willkommen und freuen sich sehr über Ihre zukünftige Mitwirkung.

Gleichzeitig möchten wir allen Mitgliedern und Freunden der Arbeitsgemeinschaft unsere Mitgliederversammlung am Samstag, den 03. November 2012 ankündigen. Unsere Mitglieder erhalten zusätzlich noch eine separate postalische Einladung. 

»Einladung als PDF anzeigen«

Publikation im Wochenblatt Hessenbauer / Pfälzer Bauer

Der Agrarjournalist Michael Schlag aus Butzbach, verfasste den nachfolgenden Artikel „ Mehr Milch mit jeder Laktation“ über die ALL und ihre Arbeit, welcher im Landwirtschaftlichen Wochenblatt Hessenbauer / Pfälzer Bauer in der vergangenen Woche erschienen ist. 

Den Artikel können Sie hier »anzeigen / herunterladen«.

Kommentar zur Zuchtwertschätzung August 2012

Ein wenig verspätet möchten wir Ihnen einige Hinweise zur aktuellen Zuchtwertschätzung geben. Wir freuen uns, dass die LOGO-Bullen der ALL ihre Zuchtwerte bei der August-Runde insgesamt bestätigen konnten. Besonders zu erwähnen sind  die „Altmeister“ wie ACME RF, EMINEM, JERUDO, ROTARY, SALLAS und SASCHA. Diese Bullen konnten bei teilweise beträchtlichen Töchterzuwächsen ihre Zuchtwerte  stabilisieren.

Sehr erfreulich ist für uns die Aufnahme von GUNNAR (RMV) in das Angebot der Deutschen TOP-Genetik (DTG). Auch unser neuester genomischer LOGO-Bulle GOLD-Red VR, aus dem Haus der RBB, konnte ein paar Punkte hinzugewinnen!

Explizit hervorgehoben werden soll auch der aus dem orginären Zuchtprogramm des ALL stammende Bulle MEGALL. Dieser Bulle konnte den höchsten Zuwachs im RZG (+4) verbuchen. Ein weiterer Spross seiner Familie macht sich auf den Weg. Es ist der Bulle Edway (423651), dessen weitere Entwicklung wir aufmerksam verfolgen werden.

Zukünftig werden wir Ihnen die Entwicklungen der Zuchtwerte jeweils anlässlich der August-Zuchtwertschätzung in Form einer Abweichungsanalyse tabellarisch aufbereiten und zum herunterladen bereitstellen. Wir möchten Ihnen damit die Arbeit erleichtern und auf Tendenzen in der Zuchtwertentwicklung hinweisen.

 Aus unserer Sicht besonders erwähnenswert ist die vorteilhafte Entwicklung unserer Kollektion bei den funktionalen Zuchtwerten (RZN Ø 119, RZS Ø114 und RZR Ø108); ein Indiz für die von der ALL immer wieder geforderte Nachhaltigkeit in der Rinderzucht. Wir fühlen uns gestärkt in unserer Überzeugung, besonders auf die Qualität der Kuhfamilien zu achten, aus denen die von der ALL empfohlenen Bullen kommen.  Desweiteren ist auffällig, dass mehrere Goldwin, O-Man- und Shottle-Söhne ihre anfänglichen Milchzuchtwerte (RZM) nicht im erwarteten Maß bestätigen konnten. Sie sind nunmehr, als im mittleren Leistungsbereich liegend zu beschreiben.

Zusammenfassend fühlen wir uns in unserer Auswahl bestätigt und sind gewiss, Ihnen die richtigen Bullen für die Umsetzung unserer gemeinsamen Ziele empfohlen zu haben.

In den kommenden Wochen werden wir noch 3 Genomics, welche unsere Selektionskriterien erfüllen, auf den Stationen in Augenschein nehmen. Über das Ergebnis werden wir Sie gerne zeitnah unterrichten. 

ALL-Tour 2012 – erste Impressionen

Bei wunderbarem, spätsommerlichem Wetter durften wir am 01.09.2012  unsere Neumitglieder, die GbR Peter und Detlef Staffel in 35282 Rauschenberg und die Familie Hauck in 35285 Gemünden-Schiffelbach besuchen. An Bord waren 38 Teilnehmer aus 5 Bundesländern und begleitet wurden wir vom Agrarjournalisten Michael Schlag sowie Herrn Klaus Lerche von der regionalen Partnerorganisation -  der ZBH.

Wir starteten bei Familie Staffel auf Ihrer Sunny Hill Dairy-Farm – einer Betriebsanlage, welche dieses Präfix unbestritten verdient. Vision, Zielorientierung, Beharrlichkeit und nicht zuletzt unternehmerische Fähigkeit waren der Schlüssel für Ihren Betriebserfolg. Neben der umfangreichen Milchproduktion betätigt sich Familie Staffel auch als Energiewirt. In Ihrer Herde konnten wir neben den Holsteins auch reinerbige Jersey beeindruckender Qualität in Augenschein nehmen. Selbstverständlich nutzten wir die gebotene Gelegenheit die Mutter und die Großmutter des ersten auf Kosten der ALL genomisch untersuchten und von der ZBH angekauften Bullenkalbes DE 06 661 61785 anzusehen.

Mit der Väterfolge End-Road BEACON x Autumn Ridge MATSON x Flevo Genetic SNOWMAN x Comestar LEE x GVSL CHITO RF x Hanover Hill TRIPLE Threat-Red weist das Bullenkalb eine nicht alltägliche Abstammung auf. Während Mutter und MM aufgrund ihrer Jugend (noch) nicht mit hohen Lebensleistungen aufwarten (können), haben die MMM mit 7 Laktationen und vor allem die MMMM „Extase“-Red VG 87 mit 11 Laktationen und mehr als 100 000 kg ihre Dauerleistungsfähigkeit unter Beweis gestellt. Der Prelude-Sohn aus Extase, Police RF, geb. 1993, steht noch heute mit RZN 129 an zweiter Stelle aller Prelude-Söhne.

Unsere zweite Station war der Zuchtbetrieb der Familie Hauck, welche durch ihr Präfix  BIG TIME-HOLSTEINS bundesweit bekannt ist.  Familie Hauck ergänzt die Betriebseinnahmen durch umfangreichen Zuchttierverkauf und verfolgt damit eine andere Betriebsstrategie. Bleibender Eindruck wird die Präsentation der mittlerweile 10-jährigen Ausnahmekuh WH PAOLA Ex 93 HF mit 7 laktierenden Töchtern sein. Diese Kuh hat die Holsteinzucht bisher um 30 direkte Nachkommen, davon 12 gekörte Bullen bereichert und verfügt mit einer Lebensleistung von mehr als 88.000 Litern bei sehr hohen Inhaltstoffen über einen beeindruckenden Arbeitsnachweis.

Die vielen außergewöhnlichen Eindrücke haben wir bei einer Schifffahrt auf der Edertalsperre  verarbeitet, die touristische Attraktivität des Landkreises Waldeck-Frankenberg in Nordhessen genossen und vornehmlich miteinander geklönt.

Einen ausführlichen Bericht werden wir in der nächsten ALL-MITTEILUNG veröffentlichen und haben für Sie einige Impressionen in der folgenden Bildergalerie festgehalten.

 


Zuchtwerte August 2012 aktualisiert

Urlaubsbedingt ist es zu einer Verzögerung bei der Aktualisierung der neuen Zuchtwerte gekommen. Seit heute sind auf der Internetseite alle Zuchtwerte aktuell und auch die Zuchtwertampel kann mit den neuen Zuchtwerten benutzt werden.

Eine ausführliche Kommentierung der Zuchtwertschätzung werden wir nach der Zuchtbeiratsitzung am 31.08.2012 im Internet einstellen.

ALL-MITTEILUNGEN auf dem Postweg

Liebe Mitglieder, in den kommenden Tagen wird die aktuelle ALL-MITTEILUNG bei Ihnen eintreffen. Sie befindet sich gegenwärtig in der Druckerei. Mit diesem Heft soll die Besamungssaison 2012/2013 eröffnet werden. Es hat einen züchterischen Schwerpunkt.

Eilige Leser und alle anderen Interessierten können die ALL-MITTEILUNGEN 02/2012 als PDF-Dokument hier herunterladen.

Einladung ALL Züchtertag

 

Liebe Mitglieder, auf diesem Weg möchten wir Sie zu unserem ALL Züchtertag am 01. September 2012 in das spätsommerliche Nordhessen einladen. Neben dem Besuch hochinteressanter Rinderzuchtbetriebe haben wir auch ausreichend Zeit zum „klönen“ und „ausspannen“ vorgesehen und freuen uns auf ein Wiedersehen mit Ihnen. Den genauen Besuchsplan können Sie in der Anlage ersehen. (ALLtour2012_Programm.pdf).

Um unseren Besuchsbetrieben und dem Organisator vor Ort die Arbeit zu erleichtern, möchten wir Sie herzlich um eine baldige verbindliche Anmeldung bitten. Auf diese Weise ist eventuell auch die Organisation von Fahrgemeinschaften möglich.

Tagesplan ALLtour2012: ALLtour2012_Programm.pdf

Schaubericht NRM 2012

Am 29. Juni 2012 besuchte unser Zuchtbeiratsmitglied Franz-Josef Aussel die NRM-Schau in Zwolle und hat für uns seine Eindrücke zusammengefasst.

Die eigentliche Tierschau war am 30. Juni mit 145 schwarzbunten und 73 rotbunten Kühen. Die beiden Farbrichtungen wurden getrennt gerichtet. Markus Mock war einer von 2 Richtern für Schwarzbunt.
Am 29.06.2012 wurden ab 10.30 Uhr 24 Nachzuchten von Bullen, nur genomisch getestet, bis zu Bullen mit vielen tausend Töchtern gezeigt.


Interessant waren:

Tobias R

Lionel x Kian

978732 G

Pilot S

Mascol x Jacko B

978491 T

Sunrise S

Jardin x O-Man

978761 T

Talentino R

Tabut x Krän

39445 T

Ormby S

Shottle x O-Man

978287 T

Jotan R

Jordan x Durkan

763815 T

Danillo S  

-> Vollbruder zu Goldday

Goldwyn x O-Man

39424 T

Bis Winner S

Win x Lucky-Leo

39393 T


 



International bewährte Vererber:

Fiction RF

Sehr positive Nachzucht

Beine + Euter besser als Zuchtwert

Jeeves

Super Kühe, fehlerlos

Sanchez

Übergroß, teils schmal, staksiger Gang

Curtis R

Sehr gute Kühe, mittelgroß, breit + kräftig, trotzdem Dairy

Zaling RF

Ähnlich wie Curtis, nur größer

Stol Joc

Vielleicht beste Gruppe, groß + kräftig, sehr gute Bewegung

Mr. Burns RF

Sehr groß, viel Vorhand, Euter durchschnittlich

Tequila R

Faber x Tulip, alter Bulle – alles mittelmäßig

Goldwyn

Schautyp, sehr groß, oft schmal, im Gang staksig

Shottle

Sehr groß, Hinterbein Tendenz Hacken eng


 

Der Höhepunkt der Schau am Freitag war die Präsentation von 22 – 100.000 kg-Kühen, welche ohne Ausnahme mit sehr guten Eutern ausgestattet waren. In der Bewegung waren alle noch prima anzuschauen. Ich kann daher keine besonders herausstellen, da das Niveau sehr einheitlich war.

Auffällig als Väter waren: Stadel 4 x,  Rudolph 3 x und Lord Lily 3 x

Die beeindruckendste Kuh war  „Oelhorst Coba“ . Sie ist eine Labelle x Mascot und im 17. Lebensjahr, dabei in der 14. Laktation mit 174.105 kg Milch. Ihr Auftritt lässt noch einige Laktationen vermuten.

Franz-Josef Aussel

 

Auf unserer Partnerseite befindet sich eine umfangreiche Foto-Galerie der NRM-Schau:

 http://www.cattle.de/index.php/feierabend/bildergalerie/category/71-nrm-holland--holland-masters-sale-2012

Beitragseinzug Neumitglieder ALL

 

In der kommenden Woche (KW 27) werden wir die Mitgliedsbeiträge der Neumitglieder, welche im zweiten Quartal 2012 unserer Arbeitsgemeinschaft beigetreten sind,  auf der Grundlage der gegebenen Einzugsermächtigungen einziehen.

Der Vorstand und die Geschäftsführung der ALL heißen Sie noch einmal herzlich willkommen und freuen sich sehr über Ihre zukünftige Mitwirkung.

Tag der Landwirtschaft in Detmold

Im Rahmen des Tages der Landwirtschaft wurde am 24.06.2012 die  Regionaltierschau Bielefeld – Herford – Lippe im Freilichtmuseum Detmold ausgerichtet.

Zum Auftakt der Schau wurde mit der Katalognummer 1 die schwarzbunte Holsteinkuh  Hofdame (Dominator x Ernie) der Grothaus-Noelker GBR aus Roedinghausen mit einem Ehrenpreis der ALL für ihre hervorragende Lebensleistung ausgezeichnet. 142.188 kg nach 11 Laktationen sind eine ausgezeichnete Lebensleistung. Zusammen mit ihrer Mutter und Großmutter erreicht Hofdame eine 3-Generationenleistung von über 260.000 kg. Beide Leistungen waren dann auch der Grund für die Auszeichnung, die durch Vorstandsmitglied Christiane Niemeier-Schmidt der Familie Noelker überreicht wurde.

Ein weiteres Highlight der Schau war mit Katalognummer 4 eine Enkelin des ALL-Bullen Granit. Die Trailer-Tochter Frisby des ALL-Züchters Kurt Höfing aus Blomberg bestach nicht nur durch ihr milchtypisches Exterieur. Sie wusste auch durch ein sehr festes Euter mit ebenfalls sehr guter Strichplatzierung das Publikum und das Preisrichtergespann Josef Mathweis aus Schmallenberg und Nikolai Niermann aus Melle-Schiplage nicht nur bei der Wahl zur Siegerin 1a ihrer Klasse zu überzeugen. Der Titel Grandchampion ging ebenfalls an diese hervorragende Schwarzbunte, die nach 8 Abkalbungen noch immer mit ihrem jugendlichen Charme beeindruckte.






(Bildquelle: privat)

Neue ALL-Logo Bullen

Der Zuchtbeirat der ALL hat die April-Zuchtwertschätzung intensiv ausgewertet und geprüft, welchen Vererbern möglicherweise das ALL-Logo neu verliehen werden kann.  Es wurden abschließend zwei Bullen ausgewählt und wir möchten den Besitzorganisationen RUW und RBB dazu herzlich gratulieren. 

Mit dem ALL-Logo ausgezeichnet und somit unsererseits für den breiten Einsatz empfohlen werden:

• der nachkommengeprüfte Bulle Staby (Stadel x Tulip x Andries) aus dem Haus der RUW

• der Bulle Gold-Red  VRC ( Sanchez x Pronto x Goldwin) , der sowohl mit seinen genomischen Zuchtwerten als auch bei der Inaugenscheinnahme des Bullen auf der Besamungsstation überzeugen konnte

Es freut uns sehr, dass wir mit diesen beiden Bullen die Empfehlung an rotbunten Bullen hoher Qualität erweitern können. An dieser Stelle möchten wir darauf hinweisen, dass Gold-Red Träger des „Abweichenden Rotbuntgens (Rosabel-Effekt)“ ist. Dies bedeutet unter anderem, dass der Bulle bei der Anpaarung an schwarze Kühe zur Hälfte rote Kälber hinterlässt.  

Für weitergehende Informationen zu diesen Bullen bieten wir Ihnen unsere Seite »Vererber« , mit den jeweiligen Zuchtwerten, dem Bullensteckbrief und der Bildergalerie an. Insbesondere Staby kann auf eine umfassende Galerie verweisen. 

Zuchtwertschätzung April 2012

Bis auf wenige Ausnahmen haben die mit dem ALL-Logo ausgezeichneten töchtergeprüften Vererber die in jedem Frühjahr durchgeführte Basisanpassung gut „überstanden“. Im von den Verantwortlichen der ALL besonders beachteten Merkmal RZN bekamen lediglich GANDOLF und SAMITORO unerklärlich hohe Abschläge, was sich letztlich natürlich auch im RZG niederschlägt. Beim ebenfalls für die ALL sehr bedeutsamen RZR  konnten die meisten Bullen sogar zulegen. Ein Abfallen in den Leistungsmerkmalen und im Exterieur führte bei den Shottle-Söhnen CARALL und SHOT GUN zu mittleren Einbußen im RZG. EMINEM mit fast 1.000 und SALLAS mit über 500 zusätzlichen Töchtern konnten ihr Niveau unter Berück-sichtigung der o. a. Basisanpassung insgesamt gut halten. Ein Phänomen ist weiterhin der Rotbuntvererber JERUDO, der 136 Töchter hinzu bekam und den leichten Abfall in der Exterieurvererbung durch einen Anstieg in der Leistung gut kompensierte.

Die neun genomisch getesteten Jungbullen mussten bis auf den Bowser-Sohn BONHOF (+ 3 RZN, + 1 RZR, + 1 RZG) alle die durch die Anpassung der Basis verursachten durchschnittlich ca. 2 Punkte abgeben. In der Liste der besten Jungbullen nach RZN tauchen mit JERICHO, BONHOF und PIEDRO gleich drei der von uns ausgewählten Bullen unter den TOP 7 auf.

Insgesamt kann man sicherlich von einer „guten Runde“ sprechen.

Beitragseinzug Neumitglieder

In der kommenden Woche (KW 14) werden wir die Mitgliedsbeiträge der Neumitglieder, welche im ersten Quartal 2012 unserer Arbeitsgemeinschaft beigetreten sind,  auf der Grundlage der gegebenen Einzugsermächtigungen einziehen.

Der Vorstand und die Geschäftsführung der ALL heißen Sie noch einmal herzlich willkommen und freuen sich sehr über Ihre zukünftige Mitwirkung.

14. Schau Rind Aktuell in Karow

Die lange Schausaison 2011/2012 endete am 21.03.2012 auf einer sehr beachtenswerten und gelungenen Schau unseres Kooperationspartners der RMV GmbH in Karow. In beinahe familiärer und sehr entspannter Atmosphäre wurden 27 Nachzuchtkühe und 74 Schaukühe vorgestellt und von Herrn Haßbargen, Barstede souverän gerichtet.

Grand Champion und damit Sieger „Rind aktuell 2012“ wurde die Katalognummer 108 Grandiose (Gunnar x NOG Lanugo x Soba) von der LMH „Am Recknitztal“ Kronskamp e.G aus 18299 Kronskamp. Wir freuen uns mit der Besitzorganisation RMV GmbH über diesen herausragenden Schauerfolg einer Tochter des ALL-Logo Bullen Gunnar.

Der Sonderehrenpreis der ALL für die höchste 3-Generationen-Lebensleistung ging an die Zappa-Tochter  BcH Enzian 206 VG 88. Sie erreichte zusammen mit Ihren beiden mütterlichen Vorfahren beeindruckende 230.457 kg mit 17.277 Fett- und Eiweiß-kg und wurde vom Sohn der Besitzerfamilie Augustin aus 17509 Kemnitz mit viel Talent vorgeführt. Mit der Vorstellung der Kuh wurde eindrucksvoll bewiesen, dass junge Vorführer und alte Kühe ein gutes Gespann ergeben können und dass Lebens- und Laktationsleistung nicht im Widerspruch stehen müssen, denn die Kuhfamilie benötigte für die erwähnte Leistung nur 17 Abkalbungen.

Professionelle Bilder von Grandiose werden wir alsbald in die Fotogalerie bei Gunnar einstellen. 








Bildquelle: privat)

Excellent-Schau in Leer

Anlässlich der vielbeachteten Excellent-Schau unseres Kooperationspartners VOST in Leer, Ostfriesland,  ging der Sonderehrenpreis der ALL für die höchste 3-Generationen-Lebensleistung an die Goldwin-Tochter  IWARDE von der Hillrich und Sandine Kleemann GbR aus Burhafe. Den weitaus höchsten Anteil an den ca. 305 000 kg Milch in 3 Generationen steuerte IWARDE’s Großmutter, die berühmte Stardom-Tochter  INSINE bei, die in ihrem langen Leben nicht weniger als 188 000 kg Milch produziert hat.

Den Ehrenpreis für die präsentierte Nachzucht des ALL-Logo-Bullen SCHONER nahm dessen Aufzüchter Harald Mülder aus Moorweg entgegen. Eine Beschreibung der vorgeführten Töchter finden Sie unter unserer Rubrik „Vererber“.

Zur „Miss Ostfriesland“  machte der souverän richtende Däne Erik Hansen nach einem spannenden Wettbewerb die Sindbad-Tochter IMMERTREU von Familie Tammen aus Blandorf, die auch folgerichtig bei der anschließenden öffentlichen Excellentschau mit 92 Punkten das beste Ergebnis erzielte.

Den am Vorabend der Schau durchgeführten Vorführwettbewerb der ostfriesischen Jungzüchter gewann Anna Hobbie, Kiebitznest vor Wiebke Junker aus Nüttermoor.



ALL-Extra in österreichischer Fachzeitschrift

Die führende österreichische Fachzeitschrift „Der fortschrittliche Landwirt“ mit einer Auflage von ca. 44.000 Exemplaren stellt in seiner heutigen Ausgabe in einem „Deutschland extra“ die Arbeit der ALL in einem Interview vor.

Das gesamte Interview können sie »HIER« nachlesen. Wir freuen uns  sehr, dass wir in unserem Nachbarland großes Interesse wecken und die ALL-Gedanken publizieren konnten.

39. Schau der Besten

Auf der sehr anspruchsvollen 39. Schau der Besten unserer Partnerorganisation Masterrind GmbH am 23.02.2012 in Verden konnten sich die interessierten Rinderzüchter von der Qualität der überzeugenden Nachzuchten der ALL-Logo Bullen Golden Eye und Schaffner überzeugen. Den detaillierten Nachzuchtkommentar können Sie in der Rubrik Vererber beim Anklicken des Pictogramms Datenblatt einsehen. Somit konnte unser Vorsitzender Heinz Tangermann sowohl die Züchter dieser beiden Bullen die Hahn / Radke Holsteins GbR aus dem sächsischen Eppendorf und die Peter Meutes GbR aus Rommersheim als auch den Besitzer der Kuh mit der höchsten 3-Generationen-Lebensleistung die Thielemann GbR aus Barsinghausen mit einem Ehrenpreis der ALL auszeichnen.

Der Ehrenpreis für die höchste 3-Generationen-Lebensleistung wurde für die Kuh Seeperle mit der Katalognummer 217 vergeben. Seeperle befindet sich in der 6. Laktation. Zusammen mit ihrer Mutter und ihrer Großmutter konnte sie auf die beeindruckende Leistung von 278.027 kg Milch mit 20.871 FE-kg vorweisen. Seeperle wurde über Aaron (RZN 94; RZR 79) und Elmo (RZN 88, RZR 90) gezogen. Auch wenn diese beiden Bullen von der ALL nicht favorisiert wurden, so ist sie ein lebendes Beispiel für die Vererbungsstärke ihrer Kuhfamilie, denn Ihre Großmutter Sonne konnte die Schallmauer von 100.000 kg Lebensleistung mit 105.864 kg in 7 Laktationen ermelken.

Nachkommen von ALL-Logo-Bullen waren auch sehr erfolgreich platziert. So konnten die Katalognummer 58 Silke (Schaffner x Bernhard) als beste Kuh der Nachzuchten und die Katalognummer 72 GHH Pepsi (Acme RF x Blackstar) als beste Jungkuh der Schau eindrucksvoll die Qualität dieser Vererber unter Beweis stellen. Die Acme-Tochter GHH Pepsi stammt aus der US-Pricillakuhfamilie (Chef III).




(Bildquelle: privat)