ALL-Genetik ist präsent wie selten!

Dies ist das objektive Ergebnis der letzten Zuchtwertschätzung und findet seine Bestätigung in Töchterzahlen, in kumulierten Erstbesamungen sowie Erstbesamungen der vergangenen vier Monate (von 12/2016 bis 04/2017). In jeder Kategorie sind überzeugende Argumente auszumachen, die unseren Eindruck stärken.

ZW Tabelle_April 2017

 

Unsere Denkansätze haben weitere Bestätigung erfahren. Die Gewichtung der Linearmerkmale in den Exterieur-Indizes wurde verändert. Es hat lange gedauert, bis sich der DHV zu diesem Beschluss durchringen konnte. Unsere langjährige empirische Beobachtung in den Stallgassen fand zuletzt auch wissenschaftlich fundierte Bestätigung. 

Relativzuchtwert_Linearindex

Die Größe wird nunmehr im Optimum bei 112 gekappt, Stärke und Tiefe wurden in ihrer Wichtung verändert, das Optimum der Hinterbeinwinkelung ist auf 100 verschoben (zuvor 88), um nur einige Veränderungen zu nennen. Einen Überblick wie die nicht-linearen Merkmale Berücksichtigung finden zeigt die Grafik, welche vom VIT bereitgestellt wurde.

Traditionell werden mit der Aprilzuchtwertschätzung die Basisanpassungen durchgeführt.  Dieser Effekt ist neben der zuvor erwähnten Anpassung bei der Gewichtung der Linearmerkmale bei den Exterieur-Indizes mit in Betracht zu ziehen.

Zuchtwertabschreibungen ausschließlich aufgrund der Basisanpassung zeigt die folgende Tabelle:

Tabelle Zuchtwerte April 2017 II

Im Gegensatz zum Vorjahr, als ein grundsätzlicher Systemwechsel mit der Umstellung von der Bullen- auf die Kuh-Basis für alle Merkmale sowie die Anpassung der Methodik der genomischen Zuchtwertschätzung umgesetzt wurde, sind dieses Jahr fast ausschließlich negative Werte zu verzeichnen.

Mittlerweile werden die TOP-Listen der aktiven Bullen mit töchterbasierten Zuchtwerten durch die Geburtsjahrgänge 2010-2012 dominiert. Entsprechend unruhig sind die Ranglisten. Um Ihnen ein Gefühl zu geben, haben wir die Top-10 der Zuchtwertschätzung vom April 2016 verfolgt. Gelistet werden die Bullen in ihrer damaligen Rangfolge absteigend. In Klammern nennen wir die Veränderung im RZG und den aktuellen Rangplatz.

DOTCH (-6, 28.), SURAN (-7, 32.), BARITON (-12, nicht mehr aktiv), BENJAMIN (-3, 16.), BEAUTY (-8, 48.), LENNARD (-3, nicht mehr aktiv), MONT BLANC (-9; 93.), SNOW RF (-5; 37.), BABUR (±0, 14.) und CALBINO (-6, nicht mehr aktiv).  Offensichtlich ist die Volatilität, die wir seit der Einführung der genomischen Zuchtwertschätzung haben, nunmehr auch bei den töchtergeprüften Bullen angekommen. Die Übersicht zu behalten wird immer schwieriger.

Einige unserer ALL-LOGO Bullen trotzen dem Trend. EMINEM, HAFNAR, JENTIN und MOWAMBO ließen nur den allgemeinen Abschlag von 3-RZG-Punkten zu. Für Informationen zu den einzelnen Bullen verweisen wir auf unsere aktuelle Zuchtwertabweichungsanalyse.



< Zurück zur Übersicht