Zuchtwertschätzung April 2012

Bis auf wenige Ausnahmen haben die mit dem ALL-Logo ausgezeichneten töchtergeprüften Vererber die in jedem Frühjahr durchgeführte Basisanpassung gut „überstanden“. Im von den Verantwortlichen der ALL besonders beachteten Merkmal RZN bekamen lediglich GANDOLF und SAMITORO unerklärlich hohe Abschläge, was sich letztlich natürlich auch im RZG niederschlägt. Beim ebenfalls für die ALL sehr bedeutsamen RZR  konnten die meisten Bullen sogar zulegen. Ein Abfallen in den Leistungsmerkmalen und im Exterieur führte bei den Shottle-Söhnen CARALL und SHOT GUN zu mittleren Einbußen im RZG. EMINEM mit fast 1.000 und SALLAS mit über 500 zusätzlichen Töchtern konnten ihr Niveau unter Berück-sichtigung der o. a. Basisanpassung insgesamt gut halten. Ein Phänomen ist weiterhin der Rotbuntvererber JERUDO, der 136 Töchter hinzu bekam und den leichten Abfall in der Exterieurvererbung durch einen Anstieg in der Leistung gut kompensierte.

Die neun genomisch getesteten Jungbullen mussten bis auf den Bowser-Sohn BONHOF (+ 3 RZN, + 1 RZR, + 1 RZG) alle die durch die Anpassung der Basis verursachten durchschnittlich ca. 2 Punkte abgeben. In der Liste der besten Jungbullen nach RZN tauchen mit JERICHO, BONHOF und PIEDRO gleich drei der von uns ausgewählten Bullen unter den TOP 7 auf.

Insgesamt kann man sicherlich von einer „guten Runde“ sprechen.



< Zurück zur Übersicht